HSG

Aktuelle Seite: HSG/Fächer/Französisch

Lehrkräfte

Frau Bach-Dohna, Frau Cappel-Herhammer, Herr Choudhry, Frau Germann, Frau Hochedez, Frau Künzel-Geiler, Frau Lüdders, Frau Merkert, Frau Riehl, Herr Schwarz

Fachvorsitz

Frau Merkert, Frau Hochedez

Französisch am HSG

Frankreich ist unser unmittelbarer Nachbar, deshalb ist es schön, wenn man seine Sprache spricht und auf diesem Weg seine Menschen, seine Kultur und die französischen Lebensbedingungen kennenlernt.
Die deutsch-französische Geschichte war lange eine kriegerische. Staatsmännern wie Robert Schuman, Charles de Gaulle und Konrad Adenauer ist es zu verdanken, dass eine wirtschaftliche Annäherung nach dem 2. Weltkrieg mit der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags 1963 zum Beginn einer wunderbaren deutsch-französischen Freundschaft wurde. Ohne sie ist der europäische Integrationsprozess nicht zu denken.
Frankreich ist der wichtigste Handelspartner Deutschlands in Europa. Französisch ist in mehr als 40 Staaten, vor allem in Afrika, Landes- oder Amtssprache. Es wird auf allen Kontinenten der Welt gesprochen. In den Organisationen und Gremien der EU ist Französisch offizielle Amtssprache. In vielen Betrieben und gesellschaftlichen Bereichen sind daher Französischkenntnisse besonders gefragt, was somit die beruflichen Chancen verbessert.
Neben der Muttersprache Deutsch gut Englisch und Französisch zu sprechen, entspricht der Forderung der Europäischen Union. Wer Französisch kann, lernt weitere romanische Sprachen wie Spanisch, Italienisch oder Portugiesisch zudem leichter.

Schüler*innen, die von der 6. bis zur 10. Klasse – noch besser bis zum Abitur – systematisch und genau Französisch lernen, erreichen mündlich wie schriftlich ein gutes bis sehr gutes Niveau. In den Klassen 6 und 7 wird das Fach vierstündig, in den Klassen 8 bis 10 dreistündig unterrichtet. In der Oberstufe sind für den Grundkurs 3, für den Leistungskurs 5 Wochenstunden vorgesehen.
Der Erwerb von Wortschatz und Grammatik erfolgt nie isoliert, sondern immer im Hinblick auf die Kommunikationsfähigkeit in der Fremdsprache. Hören, Sehen, Sprechen, Lesen und Schreiben werden gleichermaßen geschult. Auf dem Lernplan stehen Fragen, die in Alltag und Beruf auftreten, landeskundliche Themen, die sich sowohl auf Frankreich als auch auf ausgewählte frankophone Länder in der ganzen Welt beziehen, und Literatur. Das eingeführte Lehrwerk – À plus! Nouvelle Édition – macht durch authentische Texte Lust auf Französisch.

Für jede Klassenstufe steht etwas Besonderes auf dem Programm: Die 6. und 9. Klassen machen eine Exkursion ins grenznahe Frankreich, die 7. und 10. Klassen gehen im Rahmen von Cinéfête ins französische Kino, die 8. Klassen können an unserem Frankreich-Austausch im Klassenverband teilnehmen. Allen Schüler*innen stehen ab Klasse 7 bzw. Klasse 8 diverse Wettbewerbe und vielfältige Möglichkeiten zum Individualaustausch offen.